OUTFIT: SCHAUSPIEL BEENDET

































Ich bin gelaufen. gerannt. Das tat so gut. Bin vorangekommen. Nicht nachgrübeln, sondern einfach machen. Gelebt. Für mich. Vertrauen geschöpft. Hatte Muffensausen. Dieses Kribbeln im Bauch. Habe laut aufgelacht. Bin ein Wagnis eingegangen. Zeit für mich genommen, Verschiedene Emotionen und Blickwinkel anprobiert. Verkleidungen. Ich weiß jetzt was ich will. Wo ich einmal hin möchte. Habe mich selbst erst so richtig kennengelernt ... oder vielleicht doch neu erfunden? Auf jeden Fall hab ich mich verändert. Das kann man lernen. Du hast mir Raum gegeben. Ungewollt? Wurde von dir ins Abseits gedrängt und damit gleichzeitig direkt auf die Überholspur. Das kam unerwartet, oder? Ich genieße das, auch wenn du das nicht verstehst.
Warum rennst du denn so? Wovor hast du angst? Ich krieg dich schon. Ich fange dich ein. Ich komme immer und immer wieder. Was für eine lächerliche Maskerade. Ich kenne dich zu gut, um dir dieses Getue abzunehmen und ich will auch nicht so tun als ob. Hör auf! Sei doch einfach du! Kein Schauspieler zeigt wirkliche Emotionen. Das ist nur künstlich und das macht es grotesk. Sie fühlen nichts.Doch du siehst den Unterschied nicht. Ich hab mir schon Gedanken darüber gemacht wie das werden soll. Hab mich darauf vorbereitet. Falls das möglich ist. Es gibt ja keinen Text zum auswendig lernen. Ich hatte fein säuberlich Pläne gemacht, nur um festzustellen, dass sich das Leben mit all seinen Irrwegen nicht planen lässt.















































































Es gibt hier keine Regieanweisungen, nichts abzugleichen. Also kann ich auch nicht aus der Rolle gefallen sein. Ich sehe den Vorhang, weil er geschlossen ist. Ich sehe euch auf der Bühne, sprecht zu mir. Lüge um Lüge. Aber merkst du das? So ist das mit der Schauspielerein: Man verliert sich darin. Währenddessen hab ich mich im Orchestergraben verlaufen. Verlaufen im Glauben an das Spiel, an dich. Hilfst du mir raus? Räuberleiter. Aber zwing mich doch nicht, dich mit Füßen zu treten. Ergib dich, das ist kein Kampf der öffentlich ausgetragen werden sollte. Lass dich fallen, ich helf dir auf - so wie immer. 

Ohnmacht. Plötzlich alles schwarz. Der Puls rast. Warum hörst du nicht damit auf? Ich will hier weg - raus! Wo ist der kürzeste Weg von A nach B? Wo bin ich? Wer bin ich überhaupt? Es folgt: Leere. Keine Antwort. Erst recht nicht von dir. Dann beginnt etwas zu gedeihen. Selbstzweifel. Das ist nicht fair! Ich winde, wehre mich ein paar Tage ... vielleicht auch Wochen. Aber am Ende gebe ich wie selbstverständlich nach und sacke zusammen. Schamgefühl. Mich überkommt ein Ekel. Alles fühlt sich irgendwie kaputt an. 

























































Ich werde ruhig. Finde mich damit ab. So ist es eben. Das kleine fiese Lachen ist da. Ich hab doch gesagt du sollst aufgeben. Du kannst mir nicht entkommen. Ohne Gegenwehr werde ich unter Wasser gedrückt. Deswegen sehe ich nicht klar. Deswegen sage ich nichts. Deswegen weine ich nicht. Alles wie in Watte verpackt. Emotionen sind gedämpft. Vorhang auf! Auf den Lippen ein Lächeln. Ich verbeuge mich. Applaus, Applaus. Vielen Dank, ruf ich noch, dann fällt der Vorhang wieder. Aber wofür eigentlich das Danke? Ich leg mich einfach hin, gucke nach oben und bewundere die Fehler in der Decke. Ich muss Danke sagen, meint der Neid.

LEGGINGS COTTON ON / BLUSE NEW YORKER / SCHUHE NEW YORKER / TASCHE NO NAME / SCHMUCK H&M / SCHAL CODELLO

CONVERSATION

7 Kommentare:

  1. Der Trench ist ein zeitloser Klassisker :-* www.inblushandblack.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Outfit und schöner Text, der hat mich grad irgendwie ein bißchen mitgenommen... bin heute so emotional, grässlich o.O
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
  3. tolles Outfit! Ich mag deinen Schal total gerne.

    Liebe Grüße, paapatya von www.paapatya.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Das Outfit sieht toll aus! Mag den Mustermix mit den verschiedenen Karos sehr :)
    Christina ♥ https://caliope.name

    AntwortenLöschen
  5. Beautiful photo!
    Do you want to keep track of each other? If you want to let me know in a comment :)

    http://facetiouslywind.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Das Outfit ist richtig klasse, die Bilder sind super :)
    Liebe Grüße, Jana
    MeinBlog

    AntwortenLöschen
  7. I really like your blog.
    That outfit look so cool on you. :)
    Do you want to follow each other? If you do, follow me and let me know in the comments, so I can follow you back.
    xox
    http://bekleveer.blogspot.com/

    AntwortenLöschen