OUTFIT: WAS WAR LOS BEI THESMALLNOBLE

"Ich liebe ihn eben zu sehr - so in jeder Beziehung, wenn ich ihn nur seh', dann ist mir alles andere gleichgültig, ganz tief, tief gleichgültig."


Was war los? Und was treibe ich die kommende Woche nur? Es wird wohl wieder einmal  Zeit ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern und euch auf dem Laufenden zu halten.

Lebe ich noch? Ja, aber irgendwie staut sich gerade genau das an, was sich Leben nennt. Ich bin vor lauter Möbel verkaufen, Masterarbeit überarbeiten und Sachen einpacken noch gar nicht so richtig voller Vorfreude auf die kommenden Ereignisse und Neuerungen eingestellt. Daher schreibe ich es euch heute wieder einmal in einen Post, damit mir auch selbst bewusst wird, was jetzt ansteht.

Wo war ich? Diese Woche eigentlich nur in Berlin und da 70% der Zeit eingekesselt in meiner Wohnung am Schreibtisch. Entweder auf Ebay um mein Zeug loszuwerden das nicht mit umziehen kann oder vor dem Word-Dokument meiner Abschlussarbeit oder am Bewerbungen schreiben um eine Volontariatsstelle zu ergattern. 
Außerdem ein beliebter Platz an dem ich verweilt habe: Auf den Boden kniend vor Pappkartons in die ich mein Hab und Gut verstaue, dass ich (hoffentlich) in den nächsten Wochen nicht mehr brauche. 
Allerdings habe ich am letzten Wochenende nochmal den Flair Berlins genossen indem ich die transmediale 2017 und die Berlin Graphic Days besucht habe. 



Wo geht es hin? Übernächstes Wochenende endlich mal wieder zu meiner Familie nach Gifhorn. Ich war seit Anfang des Jahres nicht mehr zu Besuch, weil irgendwie immer etwas anderes los war oder einfach nur unglaublich viel zu tun. In zwei Wochen hat aber meine liebe Schwester Geburtstag. Zu ihrem 30ten gibt es eine Party, die ich mir nicht entgehen lassen kann!
Zwei Tage später geht es dann nach Mannheim! I'm back, bitches! Naja, oder so ähnlich ...
Ich ziehe Ende Februar mit meinem ganzen Krempel zu meinem Liebsten und freue mich schon unsagbar darauf ihn endlich jeden Tag sehen zu können. 
Außerdem geht es im Rahmen eines Praktikums, das ich im März beginne, jeden Tag mit dem ICE nach Offenburg. Ja, jeden Tag zwei Stunden Zug fahren, aber das Ticket ist günstiger als mir dort eine Wohnung zu suchen. Mal ganz davon abgesehen, dass ein Monat Praktikum den Aufwand nicht wert ist für die kurze Zeit eine Unterkunft zu suchen. Falls ich die Möglichkeit bekomme dort zu bleiben kann man nochmal darüber nachdenken.



Was ist einfach so nebenbei passiert? Mein Kleiderschrank ist am Mittwoch Nachmittag ersteigert und ca. 16 Stunden später auch schon abgeholt werden. Jetzt sind meine Klamotten kreuz und quer in der Wohnung verteilt und genau jetzt, wenn ich nicht mehr so leicht an die Sachen herankomme die aufgehängt werden müssen, habe ich plötzlich das starke Verlangen meine Blusen mal wieder zu tragen. Es ist doch immer das selbe, oder? 

Was mache ich gerade? Ich sitze in Berlin im Cafe Blume, teile meine Gedanken mit euch und bereite mich mental darauf vor von meinem Leben hier, zumindest fürs erste, Abschied zu nehmen. Es ist unfassbar, wie schnell diese zwei Jahre vergangen sind!

Was erwartet euch diese Woche? Auf jeden Fall noch zwei weitere Posts! Ich hab mir selbst zum Ziel gesetzt jetzt wieder häufiger Beiträge zu veröffentlichen. Es gibt definitiv weitere Outfitfotos zu sehen, weil ich darauf gerade besonders viel Lust habe, mit Sicherheit bald eine Book Review und vielleicht etwas zum Valentinstag? Außerdem will ich viel aktiver auf Instagram werden - womit ich auch schon begonnen habe. Das ist nämlich derzeit meine liebste Social Media Plattform. 



Ich wünsche euch eine wunderbare Woche!

Jeans - Only / Pullover - Only / Cardigan H&M / Schuhe - Lesara / Tasche Even&Odd / Uhr Fossil

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen