OUTFIT: POINTED-TOE PUMPS

"Wir ließen unsere Wünsche steigen, so wie Drachen, nur ohne Schnur. Wollten wir später danach greifen, griffen wir ins Leere nur."


























Die gesamten Semesterferien war es still hier, aber nun gebe ich wieder Vollgas. Da ich über Pfingsten hier bei meinen Liebsten bin, habe ich nicht viel weiteres zu tun, soll heißen: Eine super Gelegenheit um Fotos zu machen. Zumal das im privaten Garten auch um einiges angenehmer ist als in der Öffentlichkeit. Heute ist tatsächlich einer der denkwürdigen Tage, an denen meine Haare nicht offen sind, sondern mehr oder weniger gebändigt in einem Dutt. Da hab ich gleich mal ein liebes Kompliment von meiner Mama à la "Du siehst aber hübsch aus." eingeheimst, und salopp mit "Kompliment an dich, du hast mich ja schließlich gemacht." geantwortet. Zu Hause ist, wo man unverhofft Komplimente einheimst. 
Bekommt ihr eigentlich gerne Komplimente oder seit ihr die Menschen mit der abwerfenden Handbewegung und dem Satz "Ach, das hab ich mir nur schnell übergeworfen." Bei mir handelt es sich um einen Mischmasch. Ich sage immer lieb Danke - und freue mich auch aufrichtig über nette Komplimente (übrigens gehört "Dein Vorbau ist sagenhaft" nicht zu diesen Fällen, liebe Männer) - tendiere jedoch danach oft dazu, mich selbst ein bisschen runter zu machen. Die Bluse? Ach, die ist schon alt. Danke, aber der Lippenstift hat sich in einer Stunde in jedes meiner Lippenfältchen verkrochen. Und das Schlimme daran? Ich kann nicht anders! Die Erwiderungen kommen raus, ohne dass ich vorher großartig darüber nachgedacht habe. Mein Vorsatz für die Zukunft. Sich einfach nur freuen, lächeln und ein schlichtes Danke sagen.

Habt ihr an diesem Wochenende noch etwas schönes vor? Ich treffe mich später mit meinem besten Freund und gehen vermutlich Abends zusammen auf ein süßes Schützenfest bei uns in der Nähe. Das wird sicherlich feucht-fröhlich und ich kann es kaum erwarten mal wieder etwas zu tanzen. Ansonsten geht es Montag für mich wieder nach Berlin - ganze zwei Tage! Dann bin ich schon wieder hier. Als ich in der ersten Nacht bei meinen Eltern wach lag, hab ich mich übrigens selbst gefragt, ob ich in letzter Zeit häufig in mein elterliches Nest zurückkehre, weil mein Studienende in Sicht ist und ich angst vor dem noch Unbekannten habe. Was hätte Freud wohl dazu gesagt? 



































































































































































































































































Jeans H&M / Sweater Only / Pumps Forever 21 / Tasche Anna Field / Ohrringe + Armband Fossil / Kette Giorgio Martello

CONVERSATION

2 Kommentare:

  1. Das mit dem Komplimenten ist so eine Sache. Also ich gehöre wohl eher zu denjenigen, die die nicht so gut annehmen können und immer verschämt abwinken. ;)

    AntwortenLöschen

Share the love