OUTFIT: WIESO BIST DU SO SCHWEIGSAM?


























































Ich stehe in meiner Wohnung. Um mich herum auf dem Boden herrscht Chaos. Fenster könnte ich auch mal putzen. Ein Bücherstapel vergräbt den Schreibtisch unter sich. Kann keine Nachricht mehr lesen, keinen Stift mehr greifen. Ich schlüpfe in mein Lieblingshemd. Fühle mich direkt wohler. Doch das ändert nichts daran, dass ich müde aussehe. Das die Farhe aus meinem Gesicht gewichen ist. Erschlagen. Matt. Trüb. Und das liegt nicht an der Unordnung. Ein Foto nach dem anderen in meiner Hand. 

Ich lächle. Kopf hoch. Auch wenn du dich gerade nicht so fühlst. Blende deine Umgebung aus und mach die Augen zu. Wo bist du? Was siehst du? Schau dir selbst in die Augen. Wer bist du? Betrachte dein Gegenüber mal genauer. Was spürst du? Welche Farben siehst du? Welche Geschichten verbergen sich hinter den Gesichtern der Anderen? Man kann Menschen so unheimlich viel ansehen. Es ist nicht schwer zu sehen ob jemand froh ist, krank oder gesund. Wir kennen den Unterschied zwischen enttäuschten und verliebten Blicken. 






































































Tränen aus Trauer oder Tränen der Freude. Ein Blick in die Ferne. Irgendwie abwesend. Ich hab erst viele Jahre später verstanden, warum sie immer so viel Rouge und eine dicke Mascaraschicht trug. Warum die Kinder in der Grundschule, beim lösen schwieriger Aufgaben, angestrengt nach oben an die Zimmerdecke blickten. Die vielen kleinen Details können unheimlich viel verraten. Leicht gerötete Wangen. Ein Augenaufschlag. Er, der das Lächeln auf seinen Lippen einfach nicht unterdrücken kann. Das bedeutet nicht immer etwas Gutes. 

Sie verlässt das Zimmer, senkt den Blick. Flieht. Mit den Jahren, mir dem Herzschmerz, lernt man auch den Unterschied zwischen den lächelnden Gesichtern kennen. Irgendwann fällt es leichter zu erkennen, wer einem wirklich Gutes will. Wer wirklich strahlt. Ein aufgesetztes Lächeln kann schnell die Zähne blecken und zubeißen. Man kann den Menschen so unheimlich viel ansehen. Man muss nur die Augen offen halten. Man muss sich nur gegenseitig in die Augen sehen. Wir allen üben uns in der Kunst Gefühle zu verstecken. Warum bist du so schweigsam? - Sieh mich doch an!




















































JEANS FOREVER 21 / Hemd H&M / SCHUHE FOREVER 21 / TASCHE BUFFALO / KETTE FOREVER 21 / ARMREIF RINGS & TINGS / GÜRTEL MANGO

CONVERSATION

9 Kommentare:

  1. What a cool way to wear a white button-down shirt. Great accessories!

    Natalia | Lindifique

    AntwortenLöschen
  2. total süßer look

    http://carrieslifestyle.com
    Posts online about Jesolo, Egypt, Auckland...

    AntwortenLöschen
  3. Love your necklace, very cool outfit.

    xx Falasha
    Bite My Fashion ll Instagram ll Bloglovin'

    AntwortenLöschen
  4. Fresh and cool look! Love the shirt! :-)
    Have a good day!
    xo
    Isabell www.spicybell.com

    AntwortenLöschen
  5. Die Kette ist echt toll

    http://carrieslifestyle.com
    Posts online about Dubai, Austria, Beijing...

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöner, entspannter Look!
    Gefällt mir ! :)
    Jetzt nachdem ich dein 'About Me' durchgelesen habe, bist du mir wirklich
    sehr sympathisch :)

    Liebe Grüße
    Charlie

    www.wolkenlosblog.de

    AntwortenLöschen
  7. Klasse Look:)

    Liebe Grüße, Ceyda von
    ceylanceydaa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Share the love