HILFE, MEIN SCHREIBTISCH FRISST MEIN LEBEN



Die Uni ist wieder im vollen Gange und einige von uns befinden sich sicherlich bereits um Blues und sehnen sich nach den Semesterferien. Blöderweise liegen zwischen uns und diesem Ziel noch Referate, Vorträge und Hausarbeiten und unzählige Sitzungen. Deswegen bleibt und nichts anderes übrig, als und täglich zur Pilgerstätte Schreibtisch zu begeben. Aber oh weh ... warum sieht der eigentlich nach jedem Tag, trotz allabendlichem aufräumen aus, als hätte dort die Bombe eingeschlagen. Wo ist die Mappe für das Montagsseminar, wieso muss ich mich erst durch einen Blätterstapel kämpfen um da ranzukommen und hatte ich nicht letzte Woche neue Karteikarten gekauft?
Kennt ihr diese Probleme? Alles dauert ungefähr 10 Minuten länger und man hat von vornherein keine Lust, wenn man an den schier undurchdringbaren Wall denkt, den man vor Arbeitsbeginn erst überwinden muss. Ich hatte davon ehrlich gesagt genug und hab mich im Internet auf die Suche begeben um dagegen vorzugehen. Bei meiner Recherche bin ich auf einen Blogartikel vom Roombeez gestoßen, den ich sehr hilfreich fand. Dort werden fünf Tipps vorgestellt, die uns Blättersammlern das Leben erleichtern sollen.

Vor allem Tipp Nummer 5 hat mir einen Denkanstoß gegeben. Habt ihr auch einen Stapel alter Zeitschriften zu Hause rumstehen, die nicht nur einstaubt, sondern auch noch Platz wegnimmt? Und wann habt ihr da das letzte Mal reingeguckt? Und es zählt nicht, wenn ihr eine neue Zeitschrift reingelegt habt! Richtig, manchmal muss man wohl auch mal Loslassen können und sich von dem verabschieden, was unnötiger Ballast ist. Das gilt übrigens nicht nur für den Schreibtisch!

Auf den Fotos sehr ihr noch ein paar Organisationsideen. Was macht ihr so, damit euer Schreibtisch nicht die kostbare Lebenszeit frisst?


CONVERSATION

5 Kommentare:

  1. Patrizia... I live and work with disorganized chaos... it's not always the best way... I'm working on getting things cleaned up so I can find them easier and not waste time...♡

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin generell ein ziemlich ordentlicher Mensch. Aber es gibt immer wieder Phasen in denen es einfach so viel zu tun gibt, dass doch mal Chaos ausbricht. Das macht mich allerdings total wahnsinnig und muss schnell wieder beseitigt werden. So arbeitet es sich dann doch viel einfacher. ;)

    AntwortenLöschen
  3. eine super Tabelle

    http://beautybeybi.blogspot.com.tr/

    AntwortenLöschen
  4. Such a cute stuff! Amazing post, thanks for sharing!
    xx
    cvetybaby.com

    AntwortenLöschen
  5. Die Ideen sind klasse, aber zum Glück muss ich mir darum kaum Sorgen machen ,
    denn bei mir ist es irgendwie immer ordentlich :)
    -
    Liebste Grüße:)
    Cyra von:
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen